Gyde Callesen

Literatur

Atelierkurse / Wochenkurse in Hannover

dienstags, jeweils 19.30-21.30 Uhr, jeweils 5 Abende
Ort: TZH, Lister Meile 33, Hinterhof, zweites Hinterhaus, Hannover-List
Anmeldung 0511/9794484, lebensraum@gydecallesen.de
Kosten: 120€, Frühbucherrabatt/ermäßigt: 110€
alle Kurse für EinsteigerInnen und Fortgeschrittene geeignet

 

2017 - erste Jahreshälfte

Helden und ihre Wege - Plotgestaltung

Wie gestaltet man den roten Faden in erzählenden Texten? Wie gelingt es, eine interessante Handlung und einen guten Spannungsbogen zu schaffen? Wie sieht die Reise des Helden aus? Um diese und andere Fragen geht es in diesem Seminar, das Techniken der Plot- und Konfliktgestaltung vermittelt. Für Einsteiger und Fortgeschrittene.
ab 31.01.2017

 

Die Kraft der Emotionen – Gefühle literarisch gestalten

Es sind die großen Gefühle – Liebe, Hass, Zorn, Leidenschaft, Angst und Trauer - die uns in Romanen und Filmen bewegen. Wie man es schafft, einen eigenen, literarischen Ausdruck für Gefühle zu finden, eigene dafür Sprachbilder zu entdecken, darum geht es in diesem Seminar, das sich dem Motor aller Geschichten, den Gefühlen, zuwendet. Wir lernen verschiedene Möglichkeiten kennen, von klassisch bis experimentell, um Emotionen in Worte zu fassen.
ab 23.05.2017

 

2017 - zweite Jahreshälfte

Im Auge des Betrachters – Experimentieren mit Erzählperspektiven
Alles ist eine Frage des Standpunktes. Die Erzählperspektive entscheidet über Nähe und Distanz zu den Figuren. Sie reguliert die Intensität des Erzählten. Wir arbeiten sowohl mit den klassischen Perspektiven als auch mit experimentellen Formen wie dem Rashomon-Effekt.
ab 15.08.2017

Surreal schön - Schreiben zwischen Traum und Wirklichkeit
Die literarischen Momente, in denen sich verschiedene Ebenen von Realität begegnen, sind besonders spannend. In diesem Kurs geht es um surreales Schreiben, um die Gestaltung von Übergängen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Einflechten surrealer Szenen in realistische Texte. Und damit um die Magie des Schreibens und Lesens.
ab 31.10.2017